Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

8 Tote bei Kämpfen in Lanao del Sur

 

Bei den verstärkten Land- und Luftangriffen gegen Mitglieder der Daulah Islamiyah – Maute-Gruppe in Lanao del Sur sind acht Menschen ums Leben gekommen, teilte das Militär am Donnerstag mit.

 

Die Terrorgruppe wird von Abu Zacariah, dem neuen Emir des IS in Südostasien, angeführt.

Oberst Ramon Zagala, Sprecher der philippinischen Streitkräfte (AFP), sagte, sieben Terroristen und ein Soldat seien getötet und vier verwundet worden.

Zagala stellte auch klar, dass das Militär hinter der DI-MG her war und dass die Moro Islamic Liberation Front (MILF) „niemals das Ziel“ war, da „sie unsere Partner im Frieden sind“.

Zagala gab diese Erklärung ab, nachdem der Chefminister der Autonomen Region Bangsamoro in Muslim Mindanao (BARMM), Ahod Ebrahim, sagte, dass an dem Feuergefecht in Maguing, Lanao del Sur, Anfang dieser Woche Regierungstruppen und Mitglieder der MILF beteiligt waren.

Die Erklärung von Ebrahim erfolgte fast acht Jahre nach der Unterzeichnung eines umfassenden Friedensabkommens zwischen der nationalen Regierung und der MILF, das den jahrzehntelangen Aufstand in Mindanao beenden sollte. Es diente auch als Grundlage für den Entwurf des Bangsamoro-Grundgesetzes, das später als Bangsamoro Organic Law (BOL) bekannt wurde.

Zagala sagte, die Mitglieder der MILF hätten die Leichen untersucht und festgestellt, dass sie nicht zu der muslimischen Gruppe gehörten.

BGen. Jose Maria Cuerpo 2nd, Kommandeur der 103. Brigade der Armee, sagte, die verbleibenden DI-MG-Mitglieder würden von Zacariah angeführt, dessen richtiger Name Faharudin Hadji Satar ist.

„Abu Zacariah ist der Daulah, er ist der derzeitige Anführer der Daulah Islamiyah in diesem Gebiet. Er ist unser Ziel“, so die Streitkräfte.

Zacariah wird wegen Entführung, Brandstiftung, Mordes und Mordversuchs gesucht.

„Wir haben Informationen erhalten, dass Abu Zacariah zum Emir von ISIS Südostasien ernannt worden ist. Dafür haben wir Beweise“, sagte er.

„Er gehörte zu denjenigen, die sich der Belagerung von Marawi anschlossen, aber in der Anfangsphase der Kämpfe ausstiegen. Ihm wurde befohlen, mehr Leute zu holen und sich der Belagerung von Marawi anzuschließen, aber er kehrte nicht zurück“, fügte er hinzu.

Die Soldaten fanden in dem überrannten Lager eine Anlage zur Herstellung von Bomben, 45 Schusswaffen, zahlreiche improvisierte Sprengsätze, verschiedene Munition und Magazine sowie ISIS-Flaggen und vieles mehr.

Sie sagten, sie seien in der Lage gewesen, künftige Versuche der Gruppe zu vereiteln, in Mindanao durch Bombenanschläge Chaos zu stiften.

Click to listen highlighted text!