Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

MILF bestätigt die Sichtung von IS-Militanten im Lanao del Sur Grenzgebiet

 

SHARIFF AGUAK / MAGUINDANAO / PHILIPPINEN — Die Moro Islamic Liberation Front (MILF) bestätigt die Sichtung von rund 100 Militanten, von denen angenommen wird, dass es sich um IS-Terroristen handelt, an der Grenze von Lanao del Sur und Maguindanao im Raume Buldon, in der Nähe des Berges Cararao.

 

Ein Sprecher der MILF sagte, ihre Kräfte in der Nähe von Buldon sind in Alarmbereitschaft zusammen mit der Philippine Army’s 37th Infantry Battalion nach der Sichtung.

Der Sprecher sagte, man sei sich nicht sicher ob es sich um Mitglieder der Maute Gruppe handeln würde und ob diese auf dem Weg nach Marawi wären als Verstärkung.



Präsident Duterte hatte bekanntgegeben, dass die gesichteten, bewaffneten Männer IS-Militanten sein könnten.

Die Armee überprüft die Sichtung und hat Truppen nach Butig geschickt, dem Heimatort der Maute Brüder.

In seiner Reide hatte Duterte gesagt, er hatte geplant das Kriegsrecht über Mindanao aufzuhehben, aber die gegenwärtige Situation in Buldon lasse ihn diese Massnahme nochmals überdenken.

Bisher ist es zu keinen Kampfhandlungen zwischen Regierungstruppen und den mutmasslichen Terroristen oder der MILF und der Maute Gruppe am Samstag gekommen.

Unterdessen hat das Militär die MILF gelobt für ihre Zusammenarbeit in der laufenden Operation gegen die BIFF.

Die Bangsamoro Islamic Armed Forces (BIAF) ist der bewaffnete Teil der MILF.

Die Erklärung des Militärs kam, nachdem die MILF sich nicht in die Kämpfe zwischen BIFF und Regierungskräften am Mittwoch eingemischt hatte, bei denen ein Terrorist getötet und ein Soldat verwundet worden war in der Ortschaft Tukanalipao in Mamasapano, Maguindano.

Mamasapano ist bekannt als MILF und BIFF Hochburg, wo die 44 Special Action Force Mitglieder während einer Polizeiaktion wegen des malaysischen Sprengstoffexperten Zulkifli Abdhir alias Marwan ums Leben gekommen waren.

 

Quelle: GMA

Click to listen highlighted text!