Militär tötet 4 Abu Sayyaf Terroristen in Basilan

 

UNGAKAYA PUKAN / BASILAN / PHILIPPINEN -- Soldaten der philippinischen Armee haben 4 Abu Sayyaf Terroristen in heftigen Kämpfen auf der Insel Basilan am Mittwoch getötet.

 

Das Feuergefecht wurde so heftig, dass das Militär Luftunterstützung anforderte beim Kampf gegen Furuji Indama in dem abgelegenen Dorf Bohe Pahu in der Gemeinde Ungakaya Puka:

Die Gemeinde ist bekannt als Versteck für die Moro Islamic Liberation Front (MILF), welche einen Friedensvertrag mit Manila in 2014 geschlossen hatten.

Das Ziel der Militäroperation war den berüchtigten Kommandeur zu neutralisieren, der immer wieder Entführungen und Angriffe auf militärische und zivile Einrichtungen ausführt.

Die Abu Sayyaf flohen später in alle Richtungen und werden aus Luft und am Boden verfolgt.

Außer den Leichen der Terroristen fand die Polizei ein M16 Gewehr, ein M14 Scharfschützengewehr und R4 Sturmgewehr.

Es ist zur Zeit nicht bekannt, ob die MILF den Abu Sayyaf Terroristen Schutz in dem Gebiet bot.

 



Quelle: Manila Times