Warum untersucht die Menschenrechtskommission nicht den Überfall von Guihulngan?

GUIHULNGAN CITY / NEGROS ORIENTAL / PHILIPPINEN — Der Gouverneur von Negros Occidental Alfredo Maranon Jr. hat die Menschenrechtskommission der Philippinen dazu aufgerufen, den Überfall der New People’s Army Terroristen in der Stadt Guihulngan mit sechs ermordeten und drei verletzten Polizisten zu untersuchen.

 

Warum muss die Menschenrechskommission dazu aufgefordert werden, wenn die Rechte von Personen in Uniform verletzt werden? Die philippinische Menschenrechtsorganisation ist da sehr einseitig.

Nach einem Interview mit lokalen Medien wird der Ratsherr Delarita vermisst.

Ein Polizeibeamter der Guihulngang Police Station sagte zu Radyo Bandera-Bacolod am Dienstag, dass drei Tage vor dem Vorfall der Ratsherr Delarita zur Polizeistation gekommen wäre und die Freilassung seines Sohnes forderte, der wegen illegalen Drogen verhaftet worden war.

Als der bei dem Überfall ermordete Polizeichef Arpon die Forderung ablehnte und ihm mitteilte, dass gegen seinen Sohn bereits eine Anzeige laufe, machte dieser eine Szene in der Polizeistation.

 

Quello: Manila Times

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!