Autobombe tötet 6 in Basilan

 

LAMITAN / BASILAN / PHILIPPINEN — Sechs Personen, darunter ein 10-jähriges Kind, sind bei einer Explosion an einem Kontrollpunkt in Lamitan, Bailan am Dienstagmorgen ums Leben gekommen.

Neben dem Kind wurden vier Citzen Armed Force Geographical Unit (Cafgu) und der Fahrer des Fahrzeugs durch die Bombe im Auto getötet. Die untersuchenden Beamten gehen mittlerweile von einem Selbstmordattentat aus.

Einem ersten Bericht nach, wurde das Fahrzeug an dem Checkpoint angehalten. Die Beamte dort (Cagfu) riefen um Verstärkung, als sie bemerkten, dass sich der Fahrer ungewöhnlich verhielt.

Bevor weitere Beamte eintrafen, explodierte das Fahrzeug und tötete alle Beamte am Checkpoint, das Kind und den Fahrer. Bei dem Kind solle sich um einen Verwandten eines der Beamten handeln.

Zur Zeit laufen die Untersuchungen noch. Das Attentat könnte das Werk von Abu Sayyaf Terroristen sein, die auf der Insel Basilan operieren.



 

Quelle: GMA

Hier ist nichts zu kopieren!