Hochrankiger NPA-Terrorist in Agusan del Sur festgenommen

 

DIE NPA-TERRORISTEN VERLIEREN ZÜGIG MITGLIEDER DURCH AUFGABE UND ÜBERLÄUFERN, WIE AUCH DURCH GEFANGENNAHMEN.

 

SIBAGAT / AGUSAN DEL SUR / PHILIPPINEN — Die philippinische Armee gibt die Gefangennahme eines hochrankigen NPA-Terroristen in Agusan del Sur bekannt.

 

Pablito Campos, auch bekannt als „Batik“ oder „Ponsoy“ wurde von Soldaten in Barangay Villangit, in der Gemeinde Sibagat gegen 9 Uhr am Donnerstag festgenommen.

Campos wird als politischer Offizier der NPA Gruppe Guerrilla Front 21A, wie auch als Sprecher für das Sub-Regional Committee of Westland of North Easern Mindanao Regional Committee (NEMRC).

Bei dem NPA-Terroristen wurde ein M14 Gewehr, ein voll geladenes langes Magazin, drei mobile Telefone, ein Rucksack mit einer Handgranate und persönlichen Dingen gefunden.

Der Terrorist soll hinter dem missglückten Überfall auf PNP Sibagat Personal stecken vom 29. Juli 2017 wobei ein Terrorist getötet worden war.

Der Mann wurde mit acht Haftbefehlen wegen Rebellion, Mord, versuchtem mehrfachen Mord, Entführung und anderen Verbrechen durch das Amtsgericht in Lianga, Surigao del Sur und der Stadt Bayugan in Agusan del Sur gesucht.

Das Militär nimmt auch an, dass es sich bei Campos um den Kopf des Front Committee 21A handelt, der die Entscheidungen trifft welche Unternehmen mit einer revolutionären Steuer belegt werdenoder wer zur Entführung freigegeben wird.

Quelle: GMA