NBI nimmt ‚Bikoy‘ fest

 

PHILIPPINEN — Der Mann hinter den kontroversen Videos ‚BIKOY‘ ist von Agenten des National Bureau of Investigation (NBI) am Dienstag festgenommen worden. Bestätigt wurde dies am Mittwoch von Jusitzminister Menardo Guevarra.

 

Bikoy war der gewählte Name eines Kapuzenmannes, der Videos hochgeladen hatte, in dem Mitglieder der Duterte Famline mit einem illegalen Drogenring in Verbindung gebracht werden.

Die Cybercrime Division des NBI konnte den Mann festnehmen.

Die Beamten konnten Beweismaterial sicherstellen, welche den Mann belasten.

Weitere Details und die Identität des Mannes wurden bisher nicht bekanntgegeben.

In den Videos hatte der Mann hinter dem Namen Bikoy behauptet, ein eihemaliges Bandemitglied eines Drogensyndikats zu sein. Er mutmasste, dass Christopher Lawrence „Bong“ Go und Mitglieder der Präsidentenfamilie in illegalen Drogengeschäften verwickelt und als „Davao Group“ bekannt seien.

Beschuldigt wurden in den Videos Go, der Sohn des Präsidenten Paolo Duterte und ebenfalls die 14-jährige Tochter Vernoica, Manases Caripo, der Ehemann der Bürgermeisterin Sara Duterte-Carpio Millionenbeträge von dem Drogenring zu erhalten.

Im letzten hochegeladenen Video von Ende April sagte Bikoy, ein Drogensyndikat aus Bicol mit dem Namen „Quadrangle Groupe“ sei der Geldgeber und bestehe aus Politikern und Geschäftsleuten.

Bikoy ist die Quelle in der Matrix für die „Oust Duterte“ Liste, welche von Präsidentenbüro an die Manila Times gegeben wurde.

In der Matrix werden Journalisten und Organisationen benannt, die an einem Komplott gegen den Präsidenten arbeiten sollen.

Quelle: Manila Times

Hier ist nichts zu kopieren!