Mann stirbt, als riesige Wellen Küstenorte treffen

 

ZAMBOANGA CITY / PHILIPPINEN — Eine Person kam ums Leben, als etliche Häuser beschädigt wurden durch gewaltige Wellen in den Küstendörfern der Stadt Zamboanga am Sonntag.

Nach einem Bericht von NEWS TV LIVE waren 670 Familien in sechs Dörfern von den Schlechtwetterbedingungen betroffen.



Einige Häuser wurden ins Meer gerissen während andere schwere Beschädigungen erlitten. Andere waren durch Überschwemmungen durch anhaltende Regenfälle betroffen.

Reisfelder der Stadt sind überschwemmt worden und ein Seewall aus Steinen ist zusammengebrochen.

Hilfsmassnahmen von Seiten der Verwaltung sind angelaufen.

Das schlechte Wetter wird durch Windkonvergenz verursacht.

 

Quelle: GMA