Bulgarischer ATM-Hacker in Zamboanga gefasst

ZAMBOANGA CITY / PHILIPPINEN — Die Behörden konnten einen burlgarischen Hacker festnehmen, der Tausende von Dollar von Bill Gates Konten gestohlen hat, als er versuchte nach Tawi-Tawi zu fliehen.

 

Konstantin Simeonov Kavrakov, 33, wurde von der Küstenwache gestoppt, als er im Begriff war ein Schiff in die südliche Provinz zubesteigen.

Beamte sagte, Kavrakov habe keinerlei Reisedokumente bei sich, ausser einem philippinischen Führerschein mit einer Adresse in Eastwood Libis, Quezon City.

Der amerikanischen Sicherheitswebseite Tripwire nach wird Kavkarov als „king of the hackers“ bezeichnet, der im ATM und Kartenschwindel tätig ist.

Er ist Mitglied in der internationalen Computergang „Super Hacker Bulgarian Group“, welche Konteninformationen in den Vereinigten Staaten und Europa im letzten Jahrzehnt gestohlen hat.

Der Webseite nach wurde Kavkarov 2011 in Paraguay wegen Kreditkartenschwindels festgenommen, konnte aber in die Vereinigten Staaten fliehen und wurde dort 2013 festgenommen und zwei Jahren Haft verurteilt.

Nach Verbüßung der Strafe reiste er in die Philippinen, wo er in 2015 festgenommen wurde, als er versuchte Geld an einer ATM mit einer gefälschten Kreditkarte zu ziehen.

Es ist nicht bekannt, wie Kavkarov sich einer Haftstrafe entziehen konnte.

 

Quelle: Manila Times