Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

14 Abu Sayyaf-Mitglieder ergeben sich

 



 

ZAMBOANGA CITY: Das philippinische Militär teilte mit, dass sich 14 Mitglieder der Abu Sayyaf in Sulu ergeben haben und die Sicherheitsbeamten ihnen trotz der grausamen und gewalttätigen Kampagne der Gruppe in der unruhigen Region Hilfe versprochen haben.

 

Brigadegeneral Antonio Bautista, Kommandeur der 1101. Infanteriebrigade, sagte, dass die Terroristen am 8. März während einer Zeremonie, die von hochrangigen Kommandeuren im Armeehauptquartier in der Stadt Talipao mitverfolgt wurde, auch verschiedene Waffen, hauptsächlich alte Schusswaffen, abgegeben hätten.

Er sagte, zwei derjenigen, die sich ergaben, seien berüchtigte Abu Sayyaf Kämpfer, Almudar Muhajiri und Warsib Hamja, unter dem Terroristenführer Radulan Sahiron.

Major William Gonzales, Kommandeur der 11. Infanteriedivision, begrüßte die Massenkapitulation der Abu Sayyaf Mitglieder.

„Diese 14 Personen sind aus verschiedenen Altersgruppen. Eine Gemeinsamkeit ist, dass sie einmal vom Weg abgekommen sind, aber jetzt langsam wieder auf den richtigen Weg zurückkehren“, sagte Gonzales und fügte hinzu, dass Muhajiri unter denen ist, die auf der Beobachtungsliste des Militärs stehen.

„Er war vier Jahre lang untergetaucht, bevor er reinen Tisch machte. Er sagte mir, dass er erkannt hat, dass er in der Gruppe der Radulan keine Zukunft hat. Er möchte in Frieden leben und ein neues Leben beginnen, um seiner Familie helfen zu können“, sagte Gonzales.

„In der Zwischenzeit hat Hamja in einem Interview enthüllt, dass er sich 2014 den Abu Sayyaf angeschlossen hat und dass er bei der Begegnung mit dem Militär um 2016 verwundet wurde. Seitdem ist er nie wieder zur Gruppe zurückgekehrt, sondern hat sich immer vor den Regierungstruppen versteckt,“ fügte er hinzu.

Gonzales versicherte denjenigen, die sich ergeben haben, dass sie Unterstützung von der Regierung erhalten werden.

Gonzales zitierte Hamja auch mit den Worten: „Ich habe mich in der Stadt aufgehalten, aber ich habe mich nicht mehr in der Gruppe versteckt, weil ich mich nicht mehr getraut habe, mich zu stellen.“

„Ich bin froh, dass Sie hier bei uns sind. Die 11. Infanteriedivision arbeitet ständig mit den lokalen Regierungseinheiten zusammen, um Programme für Sie alle zu formulieren und umzusetzen. Was die anwesenden Truppen betrifft, so lassen Sie uns unsere Mission fortsetzen. Wir werden nicht aufhören, bis wir den Terrorismus in dieser Provinz endgültig beendet haben“, fügte Gonzales hinzu.

Die Abu Sayyaf Gruppe, deren Anführer sich zum Islamischen Staat bekannt haben, steckt hinter zahlreichen tödlichen Bombenanschlägen in Sulu, Basilan, Zamboanga City und anderen Teilen Mindanaos. Die Banditen sind auch in Entführungen gegen Lösegeld und brutale Ermordungen ihrer philippinischen und ausländischen Geiseln verwickelt.

 



 

Quelle: Manila Times

Click to listen highlighted text!