MEIN SAMSTAGSTHEMA – KÜHLE ORTE DER PHILIPPINEN

 



 

Sagada

 

PHILIPPINEN NACHRICHTEN & MAGAZIN - MEIN SAMSTAGSTHEMA - Kühle Orte in den Philippinen
PHILIPPINEN NACHRICHTEN & MAGAZIN - MEIN SAMSTAGSTHEMA - Kühle Orte in den Philippinen

 

Bischöfliche Missionare wohnten in den 1900er Jahren in Sagada, wo sie sich in dem kühlen Klima wohlfühlten, welches ihnen gestattete Zitronen anzubauen.

Heute noch bauen die Einheimischen in ihren Obstgärten Zitronen an.

In einer Höhe von etwas mehr as 1.600 Metern über dem Meeresspiegel, liegt das sogenannten philippinische Shangri-La.

Nach dem Dunkelwerden kann sich der Ort schon winterig anfühlen, wenn die Temperaturen in die 10er Grade von Celisius absinken.

Kape alamid, der einheimische Zibetkatzenkaffee ist eine der heimischen Delikatessen um sich aufzuwärmen.

Wie kalt es in dieser Höhe in den Tropen wirklich wird, können Besucher in der Sumaguing Höhle ausprobieren, wenn sie dort in das zum Zähneklappern kalte Wasser steigen oder auf den Kiltepan steigen, um auf ein Meer von Wolken herabzublicken.

Von Baguio aus fahren in rund 5 Stunden Busse vom Dangwa Busterminal nach Sagada.

 

PHILIPPINEN NACHRICHTEN & MAGAZIN - MEIN SAMSTAGSTHEMA - Kühle Orte in den Philippinen
PHILIPPINEN NACHRICHTEN & MAGAZIN - MEIN SAMSTAGSTHEMA - Kühle Orte in den Philippinen

 

Weitere touristische Informationen über die Mountain Province im Norden der Philippinen

MOUNTAIN PROVINCE

 

PHILIPPINEN NACHRICHTEN & MAGAZIN - MEIN SAMSTAGSTHEMA - Kühle Orte in den Philippinen
PHILIPPINEN NACHRICHTEN & MAGAZIN - MEIN SAMSTAGSTHEMA - Kühle Orte in den Philippinen