GESCHICHTLICHES TAGESEREIGNIS für den 28. Oktober

 

28. Oktober 1701 – Simon de Anda wird geboren

Am 28. Oktober 1701 wird Simon de Andy y Salazar, der spanische Gouverneur, der einen Brief an den König von Spanien schrieb und sich über die Regelwidrigkeiten der Mönche in den Philippinen beschwerte, geboren.

De Anda regierte die Philippinen vom 06. Okt. 1762 bis zum 17. März 1764 und nochmals von July 1770 bis zum 30. Okt. 1776, als spanischer Gouverneur während der britischen Besetzung von Manila.

Er war beteiligt an den Verhandlungen mit den Briten von 1763 bis 1764 und erhielt die Ernennung zum Gouverneur, als die Briten sich im April 1764 nach dem Beschluss des Abkommens von Paris von 1763 zurückzogen.

Während seiner zweiten Amtszeit als Gouveneur der Philippinen reformierte er die Armee und und ließ öffentliche Bauarbeiten durchführen, trotz der vielfältigen Probleme mit den Moros, die nicht nachließen Ärger zu bereiten.

Er stellte sich gegen den königlichen Befehl vom 09. Nov. 1774 die Posten von Berufssoldaten zu verweltlichen und ließ diesen Befehl am 11. Dez. 1776 aufheben.

De Anda starb am 30. Okt. 17876 in Cavite im Alter von 76 Jahren.

Zu seinen Ehren wurde ein Denkmal am Bonifacio Drive im Hafengebeit von Manila errrichtet. Die Gemeinden San Simon in Pampanga, Anda in Bohol und Anda in Pangasinan wurden nach ihm benannt.



 

Quelle: