2 Jungen erstochen durch eigenen Vater

 

TAGUIG CITY / METRO MANILA / PHILIPPINEN -- Ein 41-jähriger Mann hat seine 2 Söhne in seinem Haus in Barangay Lower Bicutan, in der Stadt Taguig erstochen.

 

 

Die beiden Jungen waren 13 und 6 Jahre alt.

Der Vater wurde von Polizisten, die zu Hilfe gerufen worden waren von Nachbarn getötet.

Ein Polizist sah sich gezwungen auf den Mann zu schießen, als dieser mehrmals versuchte auf einen anderen Polizisten einzustechen.

Das Verbrechen ereignete sich nach 22 Uhr am Samstag.

Die Polizei versucht ein Motiv für die Tat zu ermitteln.

Die Mutter arbeitet im Ausland und sagte aus, dass ihr Ehemann gedroht habe, die Kinder umzubringen, wenn sie nicht nach Hause käme.

Zudem fand die Polizei im Haus ein Tütchen mit Shabu. Ein Verwandter der Ehefrau sagte aus, der Mann sei in der Nachbarschaft als Drogenkonsument bekannt gewesen.



 

Quelle: GMA