Besuch in China bringt 9 Milliarden US-$ Investments ein

 

CHINA / PHILIPPINEN — Präsident ‚Rodrigo Duterte sagte am Freitag, dass er von seinem Besuch in China US-$ 9 Milliarden an neuem Investment mitgebracht habe.

 

 

Bei einer Rede nach seiner Ankunft in Davao, nach dem 4-tägigen Besuch in China und Hongkong, würden durch diese Investitionen mindestens 10.000 neue Arbeitsplätze für Filipinos entstehen.

Ebenfalls wurde zwischen China und den Philippinen ein Momorandum unterzeichnet, dass Anstellung für 2.000 Englischlehrer aus den Philippinen in China noch in diesem Jahr bringen wird.

Duterte führte weiter aus, dass China 500 Milionen Renminbi zur Verfügung stellt ohne Bedingungen.

Er will dem Kongress vorschlagen, dass Geld zu benutzen, um Krankenhäuser in Mindanao zu rehabilitieren.

Der chinesische Präsident Xi wird im November die Philippinen beuschen, nach dem er am „Asia-Pacific Economic Cooperations Leaders‘ Meeting“ in Papaua New Guinea teilgenommen habe.



 

Quelle: Manila Times