NBI beschlagnahmt Gerätschaften und Holz im Werte von 10 Millionen Pesos

 

LAS NIEVES / AGUSAN DEL NORTE / PHILIPPINEN -- Das National Bureau of Investigation (NBI) hat drei Männer verhaftet wegen illegalem Holzeinschlag in einer Sägemühle in Agusan del Norte, von der angenommen wird, dass sie einem Bürgermeister aus der Provinz gehöre.

 

Die Sägemühle war von verschiedenen Teams der Behörden in Las Nieves, Agusan del Norte einer Razzia unterzogen und durchsucht worden am 23. Feb. 2018.

Während der Operation wurden drei Männer verhaftet und Holz im Wert von 1,2 Millionen Pesos beschlagnahmt, welches natürlich gewachsen war und in Plantagen gewachsen war, so wie Gerätschaften im Wert von 9 Millionen Pesos für die Holzbearbeitung.

Das NBI gab am Freitag bekannt, dass hinter dem Geschäft ein Geldgeber, ein Bürgermeister aus Surigao del Norte stecke. Der Bürgermeister sei im letzten Jahr bereits wegen Korruption für schuldig befunden worden. Er soll die Sägemühle ohne behördliche Erlaubnis betrieben haben. Die Betriebserlaubnis sei bereits in 2012 abgelaufen.



 

Quelle: GMA