7 Tote bei Übergabe von Durchsuchungsbefehl

 

 

GUINHULGAN CITY / NEGROS OCCIDENTAL / PHILIPPINEN – Mindestens sechs Tote hat es am Donnerstagnachmittag bei einer Polizeiaktion in der Stadt Guihulngan, Negros bei der Übergabe von Hausdurchsuchungsbefehls gegeben.

 

Einem Bericht nach vom Negros Oriental Provincial Police Office wurden 113 Durchsuchungsbefehle von rund 1.000 Polizisten und Soldaten ausgeliefert und durchgeführt.

Bis um 14 Uhr am Donnerstag waren 16 Personen verhaftet worden, darunter ein Barangayvorsteher, wegen dem Besitz von unregistrierten Waffen.

Es kam zu einem Schußwechsel als Regierungstruppen einen Durchsuchungsbefehl durchführen wollten.

Angehörige behaupten, die Beamten hätten die illegalen Waffen untergeschoben.

Sechs Personen waren bei diesen Zwischenfällen in der Stadt Guihulngan und der Gemeinde Siaton getötet worden.

Es konnte bisher noch nicht geklärt werden, ob es sich bei Getöteten um Terroristen der New People’s Army handeln würde.

 

Quelle: Manila Times