Fast 36.000 auf der Flucht vor dem Zorn des Mayon Vulkans

 

LEGASPI CITY / ALBAY / PHILIPPINEN — Fast 36.000 Personen fliehen in vorübergehende Notlager bis zum Dienstmorgen, nachdem der unruhige Mayon Vulkan erneut schwarze Asche über weite Teile von Albay regnen ließ und die Nacht mit spektakulären Lavaflüssen erleuchtete.

 

Etliche der der Evakuierten sind Leute, die bereits nach Hause geschickt worden waren und nun erneut evakuiert wurden, seitdem die 6-Kilometer-Gefahrenzone auf eine 8-Kilometer-Gefahrfenzone erweitert worden war.

Alleine im Notaufnahmelager der Bagumbayan Central School befinden sich 11.000 Personen.

Gegen 2 Uhr am heutigen Morgen spukte der Vulkan erneut geschmolzenes Gestein und Asche mit einem donnernden Geräusch aus. Fast alle Seiten des Kraters stehen in Flammen. Die Asche driftete in eine südwestliche Richtung.



Quelle: GMA

Hier ist nichts zu kopieren!