Palast an unzufriedene Abgeordnete über das ASEAN-Treffen

 

 

METRO MANILA / PHILIPPINEN — Diejenigen Kongressmitglieder, welche die Ergebnissen der 31. ASEAN Gipfels als zu wenig beschreiben, sollten die Arbeitsergebnisse erst einmal lesen, bevor sie sich äußerten, sagte Präsidentensprecher Harry Roque.

 

Die Bedrohung durch einen Atomkrieg sei kein Prunk. Die Notwendigkeit von Frieden und Stabilität im Südchinesischen Meer sei kein Prunk. Nicht zu vergessen, der internationale Terrorismus, der keine Grenzen kennt, sei ebenfalls kein Prunk.



So sagte er, müsse er der Opposition widersprechen, die nicht einmal die Arbeitsberichte lesen würden und der Meinung seien, die Zeit und das Geld für den Gipfel seien für Prunk und Glitzer verwendet worden.

Gemeint waren damit der Abgeordnete der Akbayan Parteiliste Tom Villarin und der Abgeordnet für Ifugao Teddy Baguilat in unterschiedlichen Erklärungen, die gesagt hatten, es wären Millarden von Steuergeldern der Filipinos verschwendet worden.

Bei der Gelegenheit entschuldigte Roque für die Regierung für die Unannehmlichkeiten, welche der ASEAN-Gipfel den Einwohnern beschert hatte und betonte gleichzeitig, dass die Philippinen bewiesen hätten, ein zuverlässiger Gastgeber sei für internationale Events.

Quelle: GMA