Feldzug gegen NPA in Mindanao geht weiter

 

MINDANAO / PHILIPPINEN — Aktionen der Regierung gegen New People’s Army (NPA) geht in vielen Gebieten von Mindanao weiter, wähend die Kommunisten ihre Angriffe nach Einstellung der Friedensgespräche mit der Duterteregierung verstärkten.

 

Während die Militäraktionen weitergehen haben NPA Banditen zwei Polizisten in dem Ort Place in Surigao del Norte entführt. Die beiden Polizisten standen Wache auf ihrem Posten, als die Banditen mit zwei Vans am letzten Montag vorfuhren und sie entführten. Die beiden Fahrzeuge waren gewaltsam übernommen worden von den Banditen und wurden später in Barangay Mabini, in Placer aufgefunden. Die beiden Polizisten werden noch vermisst.



Kommunistische Anführer hatten gewarnt, dass man hart gegen Regierungstruppen vorgehen werden, nachdem Präsident Rodrigo Duterte die Friedensgespräche mit der CCP ausgesetzt habe.

Anfang des Monats haben kommunistische Mörder einen Polizisten in Davao, in Barangay New Valencia, im Tugbok Distrikt ermordet.

Vor wenigen Tagen haben kommunistische Mörder einen Polizisten und ein 4-monatiges Baby bei einem Überfall in der Provinz Bukidnon ermordet.

Die NPA hat sich später mit fadenscheinigen Lügen für den Tod des Kleinkindes entschuldigt, während die Aktion gegen die Polizei erfolgreich gewesen sei.

 

Quelle: Manila Times