Priester als Geisel genommen in Naawan

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Der Verdächtige Lovernton Ruedas nach der Aufgabe einer Geiselnahme in Naawan.  Foto:  MICHAEL TOLANG
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Der Verdächtige Lovernton Ruedas nach der Aufgabe einer Geiselnahme in Naawan.
Foto: MICHAEL TOLANG

NAAWAN / MISAMIS ORIENTAL / PHILIPPINEN — Ein Mann wird beschuldigt einer ernsthaften rechtswidrigen Festnahme und dem illegalen Waffenbesitz, nach dem er einen Priester in der Gemeinde Naawan, in der Provinz am Mittwochmorgen, als Geisel genommen hatte.

 

Die Polizei in Naawan sagte, der Verdächtige wäre zur Polizeistation gekommen und hätte nach Police Senior Insp. Jay Francis Estigoy gefragt.

Als er die Polizeistation wieder verließ, bemerkte der diensthabende Beamte, dass er eine Waffe trug und fragte, was er da habe.



Daraufhin habe der Verdächtige Ruedas auf den Beamten geschossen und sei dann zur Kirche gelaufen, wo er den Priester getroffen haben und Fr. Roniedon Valmoria als Geisel nahm.

Für die Verhandlungen zur Freilassung des Priester war auch der Gouverneur Bambi Emano gekommen. Die Verhandlungen dauerten drei Stunden bis der Täter aufgab und seine Waffe, eine .45 Pistole dem Priester übergab.

Der Priester sagte, er sei nicht als Geisel genommen gewesen, sondern fügte hinzu, dass Ruedas zur Kirche gelaufen kam, um Hilfe zu suchen, da die Polizei auf ihn schießen würde. Der Mann sein ein aktives Kirchenmitglied und Chormitglied.

Quelle: GMA

Hier ist nichts zu kopieren!