Polizistin und Bombenmacher festgenommen beim Versuch Abu Sayyafs auf Bohol zu befreien

CLARIN / BOHOL / PHILIPPINEN — Eine Polizistin und Bombenmacher wurden in Bohol festgenommen bei dem Versuch, die verbliebenen Abu Sayyaf Banditen auf der Insel Bohol zu befreien.

Die festgenommene Polizistin wurde als Superintendent Maria Christina Nobleza und der Bombenmacher als Reenor Lou Dungon alias Kudre indentifiziert.

Nobleza ist die stellvertretende Regionaldirektor des Davao Reginal Polic Office’s Crime Laboratory.

Die Beiden waren in einem Nissan Navara unterwegs, als sie versuchten eine Straßensperre in Baranga Bacani in der Ortschaft Clarin zu umfahren.

Nach Polizeiangaben habe Nobleza dabei ihr Mobiltelefon weggeworfen. Das später kontrollierte Telefon zeigte Textnachrichten von den Abu Sayyaf Mitglieder, die nach einer Befreiung aus ihrer Lage in Bohol baten.

In dem Fahrzeug wurden Lebensmittel, ein Erste Hilfe Kasten, Getränke, Kleidung und eine Schnorchelausrüstung beschlagnahmt. Die Polizistin behauptete, sie sei auf Bohol in Urlaub.

Dungon ist der Schwager des getöteten Abu Sayyaf Anführer Abdurajik Akubakar Janjalani.

Gegen Dungon gibt es einen gültigen Haftbefehl von einem Richter in Cagayan de Oro für die Beteiligung an einem Sprengstoffanschlag auf ein Hotel der Stadt mit zwei Toten.

Am Sonntag suchte das Militür immer noch nach den letzten drei Abu Sayyaf Banditen auf Bohol.
Quelle: GMA News Online