Dickköpfigen Touristenbetrieben auf Panglao geht es an den Kragen

 

PANGLAO / BOHOL / PHILIPPINEN -- Nach der Schließung von nichtkonformgehenden Touristenbetrieben auf Palawan, ist das Tourismusministerium dabei, ebenfalls Unternehmen auf der Urlaubsinsel Panglao zu schließen, die sich nicht an Umweltauflagen und Verordnungen halten.

 

Tourismusministerin Bernadette Romulo-Puyat ließ wissen, dass sie sich mit der Bürgermeisterin von Panglao, leonila Montero und Präsident Duterte am 27. November oder einen Tag vor der Einweihung des Flughafens von Panglao durch den Präsidenten, treffen wird.

Die Bürgermeisterin von Panglao ist eine derjeningen Tourismusunternehmer auf der Insel Panglao die sich nicht an Gesetz und Recht halten will, da sie ein Beachresort besitzt und gegen Auflagen verstößt.

Diese Bürgermeisterin besitzt die Frechheit, sich über Gesetze hinwegzusetzen und ist der Meinung, sie würde den Umweltgesetzen nur dann entsprechen, wenn sie Präsident Duterte dazu schriftlich auffordern würde.

Bürgermeisterin Montero war schon einmal vom Ombudman für drei Monate vom Dienst suspendiert worden.

In der letzten Woche hatte das Touristenministerium 22 Unternehmen in El Nido, Palawan schließen lassen.



 

Quelle: Manila Times