Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Der Beschiß von Touristen auf Virgin Island in Bohol hat Folgen

 

Verwaltung von Bohol setzt Bootsfahrten zur Virgin Island wegen Berichten über überteuertes Essen aus

 

Der Gouverneur von Bohol, Aris Aumentado, hat die Aussetzung der Fahrten von Motorbancas zur Virgin Island auf Panglao angeordnet, bis eine Untersuchung über den Vorfall mit den überteuerten Meeresfrüchten, die in diesem Gebiet verkauft wurden, abgeschlossen ist.

In einer Erklärung auf Facebook sagte Aumentado, die lokale Regierung von Bohol sei alarmiert über den Bericht, dass einer Gruppe von Touristen 26.000 Pesos für Meeresfrüchte auf der Insel berechnet wurden.

Aumentado sagte, er habe eine Dringlichkeitssitzung einberufen, um die Situation zu besprechen.

Das Tourismusministerium hat den lokalen Regierungen von Bohol und Panglao dafür gedankt, dass sie den Berichten über die überhöhten Preise für Lebensmittel auf der Virgin Island nachgegangen sind.

In einer Erklärung dankte Tourismusministerin Christina Frasco Aumentado und dem Bürgermeister von Panglao, Boy Arcay, dafür, dass sie die Angelegenheit untersucht und erste Schritte zur Regulierung der Lebensmittelpreise an den Touristenorten unternommen haben.

„Die mutmaßlich überhöhten Preise für Meeresfrüchte durch Verkäufer auf Virgin Island, Panglao, Bohol ist eine Angelegenheit, die das Department of Tourism (DOT) ernst nimmt, zumal sie das Wohlergehen der Touristen betrifft, deren anhaltende Unterstützung für unsere Reiseziele entscheidend für die Erholung der Tourismusindustrie ist“, sagte Frasco.

„Mein Büro hat sich mit den LGUs in Verbindung gesetzt, und ich danke Gouverneur Aris Aumentado und Bürgermeister Boy Arcay dafür, dass sie sofort eine Untersuchung in dieser Angelegenheit eingeleitet und erste Schritte zur Regulierung unternommen haben“, fügte sie hinzu.

 

Quelle: GMA News

 

 

Ein Gedanke zu „Der Beschiß von Touristen auf Virgin Island in Bohol hat Folgen

  • August 3, 2022 um 11:35
    Permalink

    Ich lebe wirklich gerne hier und mag die Mentalität der Menschen hier. Nur, dass in diesem Fall etwas geschieht, glaube ich nicht. Es gibt kein Problem auf den Philippinen, dass sich nicht mit Geld aus der Welt schaffen liesse! Warum haben die Touristen nicht gleich vor Ort reklamiert und, wenn nötig, die Ortspolizei gerufen?

Kommentare sind geschlossen.

Click to listen highlighted text!