Geschichtliches Tagesereignis für den 03. Juni

 



 

Am 3. Juni 1863 erschütterte ein starkes Erdbeben Manila

 

Am 3. Juni 1863, um einunddreißig nach sieben Uhr abends, nach einem Tag enormer Hitze, während ganz Manila mit den Vorbereitungen für das Fronleichnamsfest beschäftigt war, schaukelte der Boden plötzlich mit großer Gewalt hin und her. Die festesten Gebäude taumelten sichtbar, Wände brachen zusammen und Balken schnappten in zwei Teile. Der schreckliche Schock dauerte eine halbe Minute, aber diese kurze Zeit reichte aus, um die ganze Stadt in eine Ruinenmasse zu verwandeln und Hunderte ihrer Bewohner lebendig zu begraben.

Dr. Pedro Pablo Pelaez, der vorübergehend für die Diözese verantwortlich war und in der Kathedrale starb, war das wichtigste philippinische Opfer. Pelaez und einige andere feierten die Fronleichnam-Riten in der Kathedrale, als das Erdbeben das Dach des Gebäudes zerstörte und sie unter den Trümmern begrub, deren Beseitigung Tage dauerte. Pelaez Leiche wurde später neben einem Freund unter den Trümmern der Kathedrale gefunden.

In einem Brief des Generalgouverneurs heißt es, dass die Kathedrale, das Regierungshaus, die Kaserne und alle öffentlichen Gebäude von Manila vollständig zerstört wurden und dass die wenigen Privathäuser, die noch standen, zu fallen drohten.

Das meizoseismische Gebiet umfasste die Provinzen Manila, Bulacan, Morong (Rizal), Laguna und Eastern Cavite. Von Bulacan wurden Risse im Boden gemeldet. In Manila ereigneten sich die größten Schäden an Privathäusern entlang und in der Nähe des Flusses. Die Achse des meizoseismischen Gebiets folgte der Richtung der östlichen Kordilleren.

Spätere Berichte sprechen von vierhundert Toten und zweitausend Verletzten und schätzen den Verlust auf acht Millionen Dollar. Sechsundvierzig öffentliche und fünfhundertsiebzig private Gebäude wurden abgerissen; 28 öffentliche und 588 private Gebäude wurden fast zerstört, und alle stehenden Häuser wurden mehr oder weniger verletzt.

 

EIN GESCHICHTSBEITRAG AUS DEN

 



 

Hier ist nichts zu kopieren!