Junge von Horde Straßenhunden getötet

 



 

ISABELA CITY / BASILAN / PHILIPPINEN -- Ein 5-jähriger Moslemjunge ist von einer Horde Straßenhunden attackiert worden und starb an den Verletzungen im Krankenhaus in Isabela City, auf der Insel Basilan.

 

Die Verwandtschaft des Jungen beschuldigt das zamboanga City Medical Center für unterlassene Hilfeleistung, weil sie den Jungen nicht sofort behandelt haben, trotz ihrer eindringlichen Bitten.

Der Junge war von rund 10 Hunden am Montag angegriffen worden. Seine Familie hatte ihn in das staatliche Krankenhaus gebracht, nachdem er Erste Hilfe in einem Krankenhaus der Provinz erhalten hatte.

Die Großmutter des Jungen beschuldigt das Krankenhaus des Todes des Opfers.

Berichten nach sind bereits mehr als 300 Personen von streunenden Hunden in der Stadt gebissen worden.

 



 

Quelle: Manila Times