Die „Babyfabrik“ von Manila

 

Sie nennen es die „Babyfabrik“

Im Dr. Jose Fabella Memorial Hospital in der philippinischen Hauptstadt Manila, wird alle 12 Minuten ein Baby zur Welt gebracht. Viele dieser neuen Mütter sind noch Teenager und einige nicht älter als 13 Jahre.

In dieser frommen, katholische Nation ist die Abtreibung illegal. Es ist das einzige Land in Asien, wo die Teenagerschwangerschaft auf dem Vormarsh ist, in den letzten zwei Jahrzehnten.

Die Behörden sagen, man möchte die Geburtenrate herunterdrücken, aber im Kampf, um Empfängnisverhütungsmittel einfach verfügbar zu machen, ist von Rückschlagen geplagt.

101 East untersucht warum Kinder in den Philippinen Kinder bekommen und trifft dabei auf einige der jüngsten Mütter in den Philippinen.

 

VIDEO HIER ANSCHAUEN

 



 

Quelle:

Die Philippinen im Video