Zoll wird Müll nach Südkorea zurückschicken

CAGAYAN DE ORO CITY / PHILIPPINEN -- Der philippinische Zoll wird die 6.500 Tonnen Müll aus Südkorea wieder zurückschicken. Der Müll liegt zur Zeit auf einem Industrieglände in Tagoloan, Misamis Oriental.

 

Der Zoll hat gegen die Lieferung eine Beschlagnahme angeordnet, so dass der Empfänger keinen Zugriff mehr auf die Sendung hat.

Ein Informationsteam des Zolls von Manila hat die Lieferung der 51 Container an die südkoreanische Firma Verde Soco Philippines Industrial Corp. untersucht. Die Sendung war im Oktober ohne die benötigten Dokumente im Containerhafen von Tagoloan angekommen.

Während der Untersuchung stellte sich heraus, dass die Lieferung nicht die deklarierten synthetischen Plastikflocken enthielt, sondern eine Mischung aus Holz, Eisen und Krankenhausmüll.

Eine stinkende Flüssigkeit tropft aus den Containern.

Verde Soco hatte vorher die Lieferung als "plastic synthetic flakes" deklariert und als Rohmaterial zur Herstellung von Plastikpellets und Plastikbriketts.

Nachdem die Sendung öffentlich bekannt wurde hat das Unternehmen die lokale Verwaltung und deren Gesundheitsangestellte und Mitglieder der Presse nicht inspizieren lassen.



 

Quelle: Manila Times

 

Hier ist nichts zu kopieren!