Bisher 74 Tote und viele Vermisste, zahlreiche Haustiere umgekommen

 

MINDANAO / PHILIPPINEN — Die Zahl der offizielle bestätigten Todesopfer durch Tropensturm VINTA steigt laufend weiter und wird zur Zeit mit 74 angegeben und Dutzenden von Vermissten.

Flutwellen trafen mehrere Orte und Städte auf dem Weg von der Ostküste zur Westküste in Mindanao. Ein abgelgener Ort wurde vollsltändig ausgelöscht durch eine Schlammlawine.

Am Stärksten betroffen sind die beiden Lanao Provinzen.

Zahlreiche Haustiere und Vieh konnte später nur noch tot vorgefunden werden.



 

Quelle: Inquirer