Truppen nehmen NPA Camp ein

 

LAKE SEBU / SOUTH COTABATO / PHILIPPINEN — Das philippinische Militär gab am Dienstag bekannt, dass man eine kommunistische Stützpunkt in Mindanao eingenommen habe. Bei der Militäraktion kamen 2 Soldaten ums Leben.

Zwei Bataillone der 6th Infantry Division haben in Lake Sebu, in der Provinz South Cotabato demnach ein Camp der kommunistischen Terroristen über das Wochenende eingenommen.

Es sollen sieben Terroristen dabei getötet worden sein.



Es war zu den Kämpfen in einer Höhle in Sitio Datal Bonglangon, in einem Dorf von Ned gekommen, wo die Terroristen ein Camp eingerichtet hatten. Gefunden wurden Waffen und Propagandamaterial.

Die Militäraktion wurde auch noch am Dienstag fortgesetzt, auch wenn es nicht zu erneuten Kämpfen gekommen ist. Die NPA kämpft seit Jahrzehnten dafür, einen maoistischen Staat in den Philippinen zu gründen und wurde gestern als Terrororganistation von der Regierung eingestuft.

Quelle: Manila Times