7 Maute Brüder sind tot

 

SHARIFF AGUAK / MAGUINDANAO / PHILIPPINEN — Der Chef des „Western Mindanao Command“ bestätigte, dass alle sieben Maute Brüder durch Regierungstruppen getötet worden sind.

Die IS-gerichtete Maute Gruppe hatte Gebiete der Islamic City of Marawi am 23. Mai diesen Jahren eingenommen und damit Präsident Rodrigo Duterte veranlasst, dass Kriegsrecht über die Insel zu verhängen.



Omar Maute und Isnilor Hapilon, die Hauptanführer der Maute Gruppe, wurden am 16. Okt. bei einem militärischen Angriff getötet. Abdullah Maute soll im September ums Leben gekommen sein.

Gefahndet wird immer noch Abu Dar, einem weiteren Hauptanführer der Maute Gruppe.

Der Maute Patriarch Cayamora Maute war im Juni in Davao verhaftet worden und starb an einer Krankheit in Polizeigewahrsam in Camp Bagong Diwa in Taguig. Cayamoras erste Frau, Farhana und Mutter der sieben getöteten Maute Brüder wurde in Masiu, Lanao del Sur im August festgenommen. Sie befindet sich in Haft und ist weben Rebellion angeklagt.

Quelle: Manila Times