Oberstes Gericht hält Kriegsrecht für gerechtfertigt

MANILA / PHILIPPINEN — Das Oberste Gericht, das Supreme Court der Philippinen, hat am Dienstag das von Präsident Rodrigo Duterte am 23. Mai verhängte Kriegsrecht über Mindanao wegen eines durch die ISIS inspirierte Maute Terroristengruppe begangenen Überfalls auf die Stadt Marawi mit dem Ziel, ein Kaliphat zu errichten, als Rechtens erkannt.

 

Mit einer Abstimmung von von 11 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen und einer Enthaltung ist das ein überzeugendes, mehrheitliches Urteil, welches ein Zeichen setzt.

Verschiede Anträge gegen das Kriegsrecht wurden durch den Obersten Gerichtshof abgelehnt.

 

Quelle: Manila Times

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!