Regierungstruppen töten 4 Abu Sayyaf Banditen in erneuten Kämpfen auf Bohol

PHILIPPINEN NACHRICHTEN - Truppen töten weitere 4 Abu Sayyaf auf Bohol
PHILIPPINEN NACHRICHTEN – Truppen töten weitere 4 Abu Sayyaf auf Bohol

CLARIN / BOHOL / PHILIPPINEN — Bei mehreren erneuten Feuergefechten haben die Regierungstruppen auf der Insel Bohol 4 weitere Abu Sayyaf Banditen neutralisieren können.

Ein Sprecher der philippinischen Streitkräfte sagte, zu den Kämpfen sei es gegen 13 Uhr am gestrigen Samstag in Barangay Nahawan, Clarin gekommen.

Das Militär geht davon aus, dass es sich bei dieser Gruppe um die ASG Banditen der letzten Woche aus Inabanga handelt, die dort entkommen konnten.

Einer der Getöteten Banditen war Joselito Melloria, der mutmassliche Kontakt der Abu Sayyaf in Bohol. Melloria war gebürtig aus Bohol und sei der lokale Anführer der Terrorgruppe Ansar Khalifa Philippines gewesen.

WEITERE KÄMPFE

Stunden nach dem Feuergefecht, in dem Melloria getötet wurde, wurden in dem Sitio Lagsing, in Barangay Bacani, in der Gemeinde Clarin weitere 3 Banditen erschossen.

Dabei konnten zwei Hochleistungswaffen sichergestellt werden.

Die lokalen Behörden haben mindestens 1.000 Personen aus Barangay Nahawan wegen der Kämpfe evakuiert.

 

Quelle: GMA News Online