WENN DIE NATUR IHREN ZORN ZEIGT

 



 

Die Taliyan Wasserfälle in Impasugong, in der Provinz Bukidnon während eines heftigen Niederschlags

 

Berwanderer strandeten für einige Stunden, nachdem sie eine halbtägige Wanderung hinter sich hatten und sich entschlossen hatten an den Taliyan Wasserfällen eine Mittagsrast einzulegen.

Man hatte gegessen und sich im kühlen Wasser erfrischt, als plötzlich der Himmel dunkel wurde und es zu regnen begann. Sie verkrochen sich unter Felsen und Hohlräumen, in der Hoffnung es möge bald wieder aufhören. Stattdessen begann es mehr und mehr zu schütten.

Das Wasser begann in ihre Unterschlüpfe einzudringen, wo sie Schutz gesucht hatten. Den kleinen Bach konnte man nicht überqueren. Hier schoß schokoladenfarbiges Wasser über die Felsen. Man musste mehr als eine Stunde zusehen, wie sich die Wasserfälle in ein Monster verwandelten, bis es wieder nachließ.

Wanderungen in unbekanntes Bergland können schnell tragisch enden, wer auf solche Dinge nicht vorbereitet ist.

 



 

Quelle: trekero