Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Einheimische von Benguet wollen die Geister von Mount Pulag beruhigen

 

LA TRINIDAD / BENGUET / PHILIPPINEN -- Die Menschen in Kabayan, Benguet, angeführt von ihrem geistlichen Führern und Älteren wollen ein Ritual durchführen, um die Geister am Mount Pulag nach dem katastrophalen Feuer, welches fast 6 Hektar Grasland zerstörte, zu beruhigen.

Der Berg Pulag wird als Spielplatz der Götter angesehen, der von Geistern, den "tinmongao" bewacht wird.

Es ist ein heiliger Ort für die eingeborenen Menschen dort. Die Ibalois von Benguet glauben, dass sich hier die Seelen ihrer Verstorbenen befinden.

Durch das Feuer im letzten Monat sind die Geister gestört worden.

Die Ältesten haben nach einer Erlaubnis nachgefragt dort Schweine nach der traditionellen Weise des "uwik" zu opfern. Dabei wird ein hölzener Speer in das Herz eines Schweines getrieben, während der "mambunong", der Priester als Medium zwischen Opfergabe und Übernatürlichem handelt.

Mount Pulag ist mehr als 2.900 Meter hoch und der höchste Gipfel in Luzon und der dritthöchste Berg in den Philippinen. Hier wachsen viele Arten der Flora des Hochlandes, darunter ein Zwergbambus, der den Gipfel bedeckt.

Sieben Bergsteiger sind angezeigt worden durch die Umweltbehörde, denen ihr tragbarer Gaskocher dort explodierte und den Grasbrand entfachte.

Zur Zeit sind alle Bergsteiger- und Bergwanderungsaktivitäten eingestellt worden, trotz es von vielen Touristen und Bergsteigern Anfragen gibt.



 

Quelle: Manila Times

Click to listen highlighted text!