Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Neue touristische Erfahrung durch ‚Colors of Mindanao‘

 

Das Department of Tourism (DOT) hat im Rahmen der „Colors of Mindanao“-Kampagne, die die Region als wichtiges Reiseziel mit vielfältigen Kulturen und Landschaften hervorhebt, acht touristische Routen im Süden des Landes festgelegt.

Die Kampagne, die sich auf die fünf Regionen Mindanaos – Zamboanga Peninsula, Northern Mindanao, Caraga, Davao und Soccsksargen (South Cotabato, Cotabato, Sultan Kudarat, Sarangani und General Santos – erstreckt, stellt neue touristische Produkte und Reiseziele vor, die Mindanao zu bieten hat.

Das Verkehrsministerium hat auch ein farbenfrohes Banner für die Kampagne entworfen, das das einzigartige Thema jedes touristischen Aspekts in der Region trägt.

 

PHILIPPINEN MAGAZIN - NACHRICHTEN - TOURISMUS - Neue touristische Erfahrung durch 'Colors of Mindanao'
PHILIPPINEN MAGAZIN – NACHRICHTEN – TOURISMUS – Neue touristische Erfahrung durch ‚Colors of Mindanao‘

 

Das Banner

Blau steht für Tauchtourismus, Türkis für Sonne und Strand, Grün für Ökotourismus, Braun für Agrartourismus, Violett für Kultur und Kulturerbe, Rot für Abenteuer und Sport, Orange für Lebensmitteltourismus und Gelb für Glaubenstourismus.

„Diese wurden von den fünf regionalen [Tourismus-]Büros in Mindanao formuliert, um Einheit in der Vielfalt, Nachhaltigkeit, Inklusivität und einen fortschrittlicheren Tourismus nicht nur in Mindanao, sondern auch im ganzen Land zu fördern“, so das DOT.

Tourismusministerin Bernadette Romulo Puyat merkte an, dass zwar jede Provinz für ihre einzigartigen Eigenschaften bekannt sei, „aber dies ist das erste Mal, dass ganz Mindanao unter einem Banner vereint ist“.

„Es ist ein farbenfrohes Banner, bei dem jede Farbe für ein touristisches Produkt steht, das Teil eines inter- oder intraregionalen Kreislaufs ist“, sagte Puyat.

„Es ist höchste Zeit, dass Reisende und Touristen Mindanao als ein Top-Reiseziel auf den Philippinen betrachten. Die Inselregion ist mit einer Vielzahl von schönen Reisezielen, historischen Stätten und kulturellen Wundern gesegnet. Die Kampagne Colors of Mindanao zielt darauf ab, verschiedene Arten von Reisenden in die Region zu locken, von Tauchern, Öko-Abenteurern und Strandurlaubern bis hin zu Geschichtsinteressierten, Feinschmeckern und Gläubigen“, fügte sie hinzu.

 

PHILIPPINEN MAGAZIN - NACHRICHTEN - TOURISMUS - Neue touristische Erfahrung durch 'Colors of Mindanao'
PHILIPPINEN MAGAZIN – NACHRICHTEN – TOURISMUS – Neue touristische Erfahrung durch ‚Colors of Mindanao‘

 

Zu diesen Reisezielen gehören der Agrartourismus von Cagayan de Oro City bis zur Provinz Bukidnon, Bauernhöfe in Buda, Davao City, Pilgerreisen zwischen Misamis Oriental und Misamis Occidental sowie Tauchgebiete in Camiguin.

Die Kampagne hebt auch den Halal- und muslimfreundlichen Tourismus hervor, einen der am schnellsten wachsenden Tourismussektoren der Welt, sagte Puyat.

„Als eines der wichtigsten neuen Produkte des Verteidigungsministeriums wird der Halal-Tourismus besondere Aufmerksamkeit auf die Attraktionen und die Küche in Mindanao lenken und dazu beitragen, die Tourismuswirtschaft in diesem Gebiet anzukurbeln“, fügte sie hinzu.

Im Jahr 2021 startete das Verkehrsministerium seinen Halal Food Tourism und sein erstes Halal-zentriertes Buch mit dem Titel „Bismillah Before Eating“ (Bismillah vor dem Essen), um die traditionellen und kulinarischen Angebote der verschiedenen Regionen in Mindanao zu präsentieren.

Puyat sagte, dass „Colors of Mindanao“ auf dem kürzlich abgeschlossenen 21. World Travel and Tourism Council Global Summit in Manila vorgestellt wurde, als das DOT Kleider aus Tausug-Stoffen, Perlenarbeiten aus Bukidnon, Yakan-Webereien und andere handwerkliche Produkte aus Mindanao präsentierte.

 

Quelle: Inqierer

ANMERKUNG: Dies sind so Aktionen des staatlichen Tourismus-Ministeriums. Bei den untergeordneten Tourismus-Büros der einzelnen Städte und Gemeinden, hat man gar keine Lust Anfragen zu bearbeiten. Man neigt eher dazu, sich in seinen Büros zu verschanzen, Seminare und Arbeitsgruppen mit wunderschönen Namen zu kreieren und sich dann dort gegenseitig vollzulabern und sich dabei mit Imbissen aus dem Budget vollzustopfen. Sollte man doch eine unerwartete Anwort auf seine Fragen bekommen, ist man oft überfordert und erhält falsche Auskünfte oder wird auf teure Resorts und Touranbieter verwiesen.

 

 

Click to listen highlighted text!