Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

150 Häuser bei Brand in Cavite City zerstört

 

Am Sonntag, den 27. Februar, brach in einem Slumgebiet im Barangay 10A, Sta. Cruz, in dieser Stadt ein Feuer aus, das 150 Häuser zerstörte.

Es wurden keine Verletzten gemeldet, und der Sachschaden wird noch ermittelt.

Das Feuer brach gegen 4:45 Uhr aus und war um 6:24 Uhr gelöscht, so Brandoberinspektor Aymar Baybay vom Amt für Brandschutz (BFP) der Stadt Cavite.

Mit Hilfe von 20 Löschfahrzeugen des BFP, 22 Löschfahrzeugen von Freiwilligen Feuerwehren aus verschiedenen Städten und Gemeinden und sieben Dorffeuerwehren wurde der Brand unter Kontrolle gebracht.

Die örtliche Polizei unter der Leitung von Oberstleutnant Gilbert Cruz reagierte sofort und begab sich zum Brandort, um den Opfern zu helfen, zu schützen und zu versorgen.

Es ist das zweite Mal in diesem Monat, dass Cavite City von einem Feuer heimgesucht wird. Bereits am 12. Februar brach ein Feuer aus, dem rund 700 Familien in den Barangay 24, 25, 26 und 27 zum Opfer fielen.

Die von dem Vorfall am Sonntag betroffenen Bewohner sind jetzt in provisorischen Unterkünften in der Sta. Cruz Elementary School untergebracht, so die städtische Beauftragte für soziale Wohlfahrt und Entwicklung Rowena Andrade.

In der Zwischenzeit erinnerte das BFP die Bewohner daran, im Vorfeld des Monats der Brandverhütung im März Maßnahmen zum Brandschutz zu beachten.

Click to listen highlighted text!