Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Farolero oder der Lampenanzünder

 

Im 19. Jahrhundert wurden die Straßen in Manila – wie auch die im Bezirk Sta. Cruz – von Laternen auf Pfosten beleuchtet, die mit Kerosin betrieben wurden. In der Dämmerung zogen die von der Stadtverwaltung angestellten Faroleros oder Laternenanzünder mit ihren zusammenklappbaren „bangko-lobo“ („lobo“, eine Verballhornung von „globo“, kugelförmige Glaskuppellampen) durch die Straßen, um die Dochte der Lampen anzuzünden.

 

PHILIPPINEN MAGAZIN - TAGESTHEMA - Farolero oder der Lampenanzünder
PHILIPPINEN MAGAZIN – TAGESTHEMA – Farolero oder der Lampenanzünder

Faroleros wurden auch für die Wartung der Straßenlaternen bezahlt. Diese Arbeit wurde mit der Einführung der Elektrizität auf den Philippinen überflüssig. Im Jahr 1890 installierte die Thomas-Houston Electric Company die erste elektrische Straßenbeleuchtung entlang der Luneta.

GESCHICHTE DER PHILIPPINEN – gibt es reichlich unter anderem auf meiner Webseite PHILIPPINEN REISEN unter KULTUR – GESCHICHTE 

 

 

 

Click to listen highlighted text!