Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Baguio kühlt auf 11,8 Grad ab

 

Die kälteste jemals in Baguio gemessene Temperatur war 6,3 Grad am 8. Januar 1961

 

So steht nun auch der ‚philippinische Winter‘ in diesem Jahr vor der Tür, wie man auch aus der Temperaturkarte in der heutigen Wettervorhersage deutlich sehen kann.

 

Die Einwohner und Besucher von Baguio City müssen sich dick anziehen und mit dicken Decken zudecken, da die Temperatur in der Stadt erneut gesunken ist und die Wetterbehörden noch kältere Tage vorhersagen.

Am Samstag, den 4. Dezember, um 5 Uhr morgens gab die philippinische Behörde für atmosphärische, geophysikalische und astronomische Dienste bekannt, dass die Temperatur in der Stadt auf 11,8 Grad Celsius gesunken ist, den bisher niedrigsten Wert in diesem Monat.

Die Tageshöchsttemperaturen werden in den kommenden Tagen voraussichtlich zwischen 23 und 24 Grad liegen und am späteren Nachmittag und vor allem am Abend wieder sinken.

Die Nachttemperaturen werden bei etwa 13 Grad erwartet.

Für heute wurde eine Temperatur von 12 Grad oder mehr prognostiziert. Am Freitag lag die niedrigste Temperatur ebenfalls bei 12 Grad.

Gegen Ende des Jahres, im Januar und Februar des folgenden Jahres, sinken die Temperaturen in Baguio City und Benguet normalerweise.

Die kälteren Temperaturen sind auf die Winterwinde zurückzuführen, die aus Japan und Korea kommen. Die kälteste jemals in Baguio gemessene Temperatur war 6,3 Grad am 8. Januar 1961.

Die Gesundheitsbehörden erinnern die Menschen daran, sich warm zu halten, um sich nicht mit Erkältungen und Grippe anzustecken, und ihr Immunsystem zu stärken, indem sie sich gesund ernähren, Sport treiben und sich ausreichend ausruhen.

 

Quelle: Manila Times

 

 

 

Click to listen highlighted text!