Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN
NACHRICHTENProvinzenSozialesUmwelt

Schwere Überschwemmungen überfluten Oriental Mindoro

 



 

CALAPAN CITY, Oriental Mindoro: Starker Regen, der durch den Taifun „Fabian“ (internationaler Name: „Nepartak“) und den Südwestmonsun verursacht wurde, überflutete niedrig gelegene Barangay (Dörfer) in mindestens drei Städten hier, sagte das Provincial Disaster Risk Reduction Management Office (PDRRMO) am Samstag.

 

Vincent Gahol, Leiter des PDRRMO, sagte, dass Dörfer in den Städten Naujan und Baco, sowie in dieser Stadt, bis zur Höhe eines einstöckigen Gebäudes überflutet wurden.

In Sitio 5, Barangay Aurora, Naujan, wurden die Bewohner auf höher gelegenes Gelände evakuiert, da das Hochwasser die Dächer ihrer Häuser erreichte.

Um 14.00 Uhr am Samstag berichtete das Informationsbüro von Baco, dass sechs Dörfer unter Wasser standen und mindestens 255 Familien evakuiert wurden.

In einem Telefoninterview mit der Manila Times sagte der Bürgermeister von Calapan City, Arnan Panaligan, dass die Evakuierung in den Dörfern Canubing, Panggalaan und Bucayao durchgeführt wurde.

Es gab Familien aus Canubing, Bucayao und Panggalaan, die durch den städtischen Katastrophenschutz evakuiert wurden. Wir haben noch keine genauen Zahlen. Dies waren lokalisierte Evakuierungen, d.h. zu Schulen oder zu erhöhten Strukturen im Dorf, sagte Panaligan.

In der Zwischenzeit hat Gouverneur Humerlito Dolor eine Anordnung erlassen, die alle Arbeiten in privaten und öffentlichen Büros in der gesamten Provinz aussetzt. Die Büros des Katastrophenschutzes und -managements, der Sozialfürsorge, der Ingenieur- und Gesundheitsämter sowie der öffentlichen Krankenhäuser bleiben jedoch geöffnet.

Private Institutionen, die mit Telekommunikation, Strom und anderen lebenswichtigen Einrichtungen zu tun haben, einschließlich privater Krankenhäuser, sollten ebenfalls eine Notbesetzung haben, um ihre Dienste aufrecht zu erhalten, sagte der Gouverneur.

 



 

Quelle: Manila Times

 

Click to listen highlighted text!