Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Der häßliche deutsche Expat auf den Philippinen

 



 

Solche Typen, die so etwas von sich geben, gehören zu den deutschen Expats, die auf den Philippinen leben.

Aber so wie er sich über sein Gastland ausläßt, so sehr mag er auch wohl sein eigenes Land. Also, rundum unzufrieden.

 

Zitatanfang:

„1. Warum ich hier lebe: Wen bitteschön, geht das was an?

2. Statt Balikbayan-Boxen, habe ich einen entschieden günstigeren Weg gefunden und lasse mir vom Schurkenstaat Dreckschland die MWSt. erstatten

3. wieso soll ich Ärger mit Behörden haben? … oder meist du etwa den Seifenschwanz?

4. Negativer Ruf der “Gastgeber”: Die überwiegende Mehrheit hat halt bei einem IQ von 83 einen an der Klatsche, ist falsch, lügt, ist unkompetent, gleichgültig, gibt an wie ne Tüte Mücken, streut Gerüchte und erzählt dummes Zeugs – es gibt aber auch andere mit entsprechender Bildung und Niveau; sehr dünn gesäät, aber zum Glück doch vorhanden.

Ich suche einen Button, wo ich diesen Vollpfostenklub verlassen kann – habe leider keinen gefunden.“

 

Zitatende

 



 

 

Ein Gedanke zu „Der häßliche deutsche Expat auf den Philippinen

  • Juni 5, 2021 um 22:00
    Permalink

    Was ist das für einer?
    Ich liebe meine Frau, die Philippinen und die Filipinos mit Ihren Eigenarten und Ihrer Unbekümmertheit!
    Wenn er die Philippinen nicht mag, dann ab nach Hause.
    Ich habe die Filipinos auch anders kennengelernt, wen man ihnen mit Respekt und anstand begegnet bekommt man das auch zurück.
    Wenn man Sie mies behandelt und entwürdigt, dann wird es eng für einen.

Kommentare sind geschlossen.

Click to listen highlighted text!