Das Magellan’sches Kreuz

 



 

Diese heilige Stätte zeigt entweder ein jahrhundertealtes Kreuz oder eine vollständige Fälschung.

 

PHILIPPINEN MAGAZIN - MEIN MONTAGSTHEMA - HISTORISCHE ORTE - Das Magellansche Kreuz
PHILIPPINEN MAGAZIN - MEIN MONTAGSTHEMA - HISTORISCHE ORTE - Das Magellansche Kreuz

 

In einer kleinen Kapelle, nach spanischer Art, steht in Cebu City, Philippinen, ein großes Holzkreuz, von dem behauptet wird, das es das jenige sei, das der berühmte Entdecker Ferdinand Magellan dort aufgestellt hat, doch einige glauben, dass es nichts anderes als eine Nachbildung ist.

Der geätzten Plakette an der Basis des Kreuzes zufolge ist es in Wirklichkeit aus einem neueren Holz gefertigt, das das 1521 gepflanzte Originalkreuz bedeckt. Es wird erzählt, dass Magellan bei seiner Ankunft an der philippinischen Küste das Kreuz von seinen Forscherkollegen aufstellen ließ, um den ersten Kontakt des Katholizismus mit Europa und den Inseln zu markieren. In den Jahrhunderten nach dem ersten Kontakt erlangte das Kreuz den Ruf eines heiligen Gegenstandes, und Besucher, die ein Souvenir oder sogar eine übernatürliche Reliquie mitnehmen wollten, fingen an, das Kreuz abzuhacken, bis es völlig auseinanderzufallen begann. Bevor das Kreuz verschwand, überzog die Stadt Cebu, die um die Stätte herum aufgewachsen war, das alternde Original mit neuem Holz, so dass es für die kommenden Jahrhunderte erhalten bleiben konnte. Während dies die weitgehend akzeptierte Version der Geschichte ist, ist es auch möglich, dass sie schlicht und einfach unwahr ist.

 

PHILIPPINEN MAGAZIN - MEIN MONTAGSTHEMA - HISTORISCHE ORTE - Das Magellansche Kreuz
PHILIPPINEN MAGAZIN - MEIN MONTAGSTHEMA - HISTORISCHE ORTE - Das Magellansche Kreuz

 

Einige glauben auch, dass das Magellan-Kreuz nichts weiter als eine Nachbildung des Originals ist, das kurz nach seiner Aufstellung gestohlen oder zerstört wurde. Niemand hat bisher überprüft, welche Geschichte wahr ist, das Kreuz und seine verzierte Kapelle sind nach wie vor ein beliebter Wallfahrtsort für Einheimische und Touristen gleichermaßen.

 



 

 

 

Hier ist nichts zu kopieren!