…aus der philippinischen Presse

 



 

PRESSESCHAU VON HEIKO ECKARD

Mittwoch, den 20. Mai 2020

Zum Bild: 2. Welle, 3. Welle

 

Zahlen luegen nicht… – …ist so ein Spruch, den man anbringen kann, wenn mit Zahlen argumentiert wird. Und dann ist meist der Winston Churchill zugeschriebene Satz nicht weit, der keiner Statistik traut, die er nicht selbst gefaelscht hat. Mir ist aus meiner Schulzeit aus dem Physik-Unterricht lebhaft in Erinnerung, dass diese kleinsten Bestandteile, aus denen sich das Universum zusammensetzt, sowohl als Welle wie auch als Teilchen verstanden werden koennen, je nachdem mit welchem Experiment man ihnen auf den Leib rueckt – Welle-Korpuskel-Dualismus. Und aus einem Kurs “Statistik und Wahrscheinlichkeits-Rechnung” waehrend des Mathe-Studiums nahm ich mit, dass man nur Gleiches mit Gleichem in einer Statistik vergleichen kann.

So staune ich heute ueber die Meldungen in den Blaettern – “Times ~ PH on second Covid wave” – “Standard ~ PH may swing to ‘third wave’” – “Tribune ~ ‘Second wave’ here now?

Gesundheits-Minister Francisco Duque kam mit der “zweiten Welle” heraus. Dem Staats-Minister Salvador Medialdea ist das neu: “Wann hat die zweite Welle begonnen? Das muessen wir [erst] mal sehen.” Senator Francis Pangilinan findet, dass die Todesrate in den Philippinen drei- bis viermal hoeher ist als in Malaysia, Taiwan und Thailand.

Woher wissen die das alles?

Gut, im “Standard” sind ein paar Balken-Diagramme mit drueber gemalten Kurven ueber die diskutiert wird, aber – kann man dies oder das wirklich daraus ablesen? Verglichen werden gern die Anzahl der Faelle mit der Anzahl der Verstorbenen. Nun wissen wir aber, dass nicht ganze Bevoelkerungen mit derselben Methode getestet wurden. Das Testen hier laeuft ja erst an, und man will nicht alle testen, sondern einen “aussagefaehigen Prozentsatz”, der – theoretisch – einen Rueckschluss auf das Ganze gestattet. Das hat man aber noch nicht, in keinem Land, man ist ueberall noch dabei. Aehnlich ist es mit der Zahl der Toten. Es wurden nirgends alle Todesfaelle auf das Coronavirus getestet, sondern “natuerlich” nur solche, bei denen man einen Verdacht hatte, oder die mit den entsprechenden Symptomen im Krankenhaus waren. Wenn irgendwo in der Provinz ein Opa Husten bekam und gestorben ist, dann hat da niemand ein Test-Kit fuer Covid-19 besorgt, sondern “Pneumonia” in die Sterbeurkunde geschrieben, und dann hat man ihn begraben.

Fuer die Philippinen gilt dabei der Sonderfall, dass man ziemlich frueh die Haelfte der Bevoelkerung – alle die auf  Luzon leben – vom Rest des Landes abgeriegelt hat, wo es dann auch nur zwei “Corona-Nester” in Cebu und Davao durch Zugereiste gab. GenSan wurde “fast ueberhaupt nicht” beruehrt. Nach der offiziellen Statistik von Buergermeister Ronnel Rivera gab es hier einen positiven Fall, bei 8 Tests wartet man noch auf das Ergebnis.

Unter diesen Voraussetzungen will ich auf die Meldungen nicht naeher eingehen, in welcher Welle wir uns derzeit bewegen. Ich gebe hier nur ein paar Zahlen wieder, die ich heute gegoogelt habe, und die ich nicht selbst interpretieren will. Nach denen kann sich jeder frei nach Churchill selbst ein Bild machen – eingedenk der Unsicherheit, die bei der Zahl der Toten durch Corona besteht – das koennen jeweils auch ein paar oder gar etliche mehr sein.

Land — Einwohner in Mio — Tote durch Corona

USA — 328 — 93.111

Phil — 106 — 842

BRD — 83 — 8.233

Thai — 69 — 56

UK — 66 — 35.704

Malaysia — 31 — 114

Als Ritt ueber den Bodensee… – …beschrieb ich am Sonntag, wie der Sprecher des Hauses, Alan Peter Cayetano, in einem Gewaltstreich versuchte, eine vorlaeufige Lizenz fuer ABS-CBN durch das Haus zu peitschen. Das trug ihm soviel Kritik an der Verfassungs-Maeszigkeit seines Vorgehens ein, dass er nun davon Abstand genommen hat. Man hat das einfach gecancelt, oder – um im Bild zu bleiben – das Eis war bruechig, das Pferd versank im Bodensee, und der Reiter konnte sich mit letzter Kraft ans Ufer retten.

Das “Bulletin” bezieht sich auf die Kritik des Abgeordneten Edcel Lagman und meldet: “Lagman decries ‘failure of leadership’ over decision to give up temporary franchise for ABS-CBN”. Die “Times” greift einen Satz des Senators Franklin Drilon auf und sagt: “ABS-CBN fate lies with court – Drilon”. Also bleibt am Obersten Gericht mal wieder haengen, was der Kongress nicht auf die Reihe gebracht hat.

Bevor nun jemand ueber Dritt-Welt-Staaten und deren Demokratie-Faehigkeit zu sinnieren beginnt, weil der Sprecher des Hauses sich der Verfassungs-Widrigkeit seines Tuns nicht bewusst war, moechte ich an den ehemaligen Innen-Minister Hermann Hoecherl erinnern, dem in der Abhoeraffaere 1963 zum verfassungswidrigen Vorgehen des ihm unterstellten Bundesamtes fuer Verfassungsschutz der Satz einfiel: “Die Beamten koennen nicht den ganzen Tag mit dem Grundgesetz unter dem Arm herumlaufen.

Wer will da Cayetano einen Vorwurf machen?

 



 

Gemaesz “Manila Times”, “Manila Standard”, “Daily Tribune”, “Manila Bulletin” u.a.

 

Mein Name ist Heiko Eckard. Ich wurde 1946 in Werries – Deutschland – geboren, besuchte das Neusprachliche Gymnasium in Hamm, studierte Philosophie und Mathematik in Münster und arbeitete als Programmierer in München, Nürnberg und Fürth. Nach meiner Pensionierung ging ich 2011 mit meiner Frau Ofelia Villaflores Eckard in ihre Heimat, General Santos City – Philippinen. Auf dieser Seite beschreibe ich, was mir aus der philippinischen Presse ins Auge sticht.

 

Die Presseschau von Heiko Eckard wird mit seiner Einwilligung und Erlaubnis in den PHILIPPINEN MAGAZIN mit NACHRICHTEN veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × fünf =

Hier ist nichts zu kopieren!