Straßenbreiten in den Philippinen

 



 

Immer noch interessant und gut zu wissen, dass der philippinische Gesetzesgeber auch mal weit vorausgeschaut hat und die Straßenbreiten für alle Straßen im Lande gesetzlich festgelegt hat.

Das ist gerade jetzt wichtig, da viele Bürger einen Teil dieses öffentlichen Raumes für private Zwecke in Anspruch genommen haben und zum Teil sogar bebaut haben. Präsident Rodrigo Duterte hat nun vor einigen Monaten die Rückkehr dieser fälschlich und illegalen Besitznahme rückgänging zu machen angeordnet.

In allen Gemeinden und Städten sind Abrissteams der Verwaltungen unterwegs und räumen erstmal die wichtigsten Straßen frei. Davon ist zum Teil auch die Verwaltung selbst betroffen, in dem Barangaygebäude und Polizeistationen auf Land gebaut wurden, die eigentlich den Straßenverbreiterungen dienen sollten.

In der Grafik seht ihr die Straßenbreiten. Die angegebenen Distanzen in Meter sind jeweils von der Mitte aus zu rechnen, also dopopelt zu nehmen. Somit hat eine National Highway eine Breite von 30 Metern, auch wenn sie zur Zeit nur 2-spurig ausgebaut ist.

Diese Quradatmeter, die noch nicht genutzt werden, werden von Landverkäufern gerne an Landkäufer mitverkauft. Diese staunen dann später nicht schlecht, wenn ihnen die Mauer oder sogar Gebäudeteile abgerissen werden.

 

PHILIPPINEN MAGAZIN - NACHRICHTEN - Straßenbreiten in den Philippinen
PHILIPPINEN MAGAZIN – NACHRICHTEN – Straßenbreiten in den Philippinen