Junge gewürdigt, der philippinischer Flagge salutierte

 



 

IN DEUTSCHLAND WÜRDEN DIE ELTERN ALS NAZIS DISKRIMINIERT

 

ANGELES CITY / PAMPANGA / PHILIPPINEN — Der Bürgermeister von Angeles City würdigte Prince Lucky Lozano und seine Familie mit einer Zitation für den patriotischen Akt der philippinischen Flagge zu salutieren.

Der Junge war am Rafael Lazatin Memorial Medical Center am 12. Nov. d. J. vorbekommen und hatte der philippinischen salutiert, als er die Nationalhymne hörte. Dieser Vorgang wurde von Bürgermeister Carmelo „Pogi“ Lazatin, Jr. beobachtet.

Der Bürgermeister ließ die Identität des Jungen feststellen und lud ihn und seine Familie in das Bürgermeisterbüro ein.

Der Bürgermeister bemerkte, der Junge habe sich als Vorbild für andere verhalten. Der Junge ist der Älteste von drei Kindern in der Familie und ein Mitglied der Pfadfinder. Ebenso würdigte er, wie die Eltern ihre Kinder erziehen mit Respekt und Liebe zum Land.

Dazu sei bemerkt, dass es das Gesetz der Republik Nr. 8491, Section 21 gibt, dass alle PERSONEN (nicht nur Filipinos), während der Flaggenzeremonie aufzustehen stillzustehen und fahrende Fahrzeuge anzuhalten haben. Alle Personen sollen beim ersten Ton der Nationalhymne ihre rechte Handfläche gegen die Brust drücken und Kopfbedeckungen abnehmen bis zum letzten Ton der Nationalhymne.

 



Quelle: Sunstar