Geschichtliches Tagesereignis

 



 

28. September 1989 – Präsident Marcos stirbt in Honolulu, Hawaii

 

Präsident Ferdinand Marcos, der 10. Präsident der Philippinen und der am längsten im Amt war, erliegt am 28. September 1989 seinem Nieren-, Herz- und Lungenleiden in Honululu, Hawaii. Er wurde dort in einem privaten Mausoleum im Byodo-In Tempel auf der Insel Oahu beigesetzt. Er wurde dort täglich von der Marcos Familie, politischen Verbündeten und Freunden besucht.

Seine sterblichen Überrest befinden sich jetzt in einer gekühlten Gruft in Ilocos Norte. Mittlerweile wurde der Leichnam am 18. November 2016 auf dem Heldenfriedhof beigesetzt.

 

Mehr Geschichte und Historie der Philippinen in