Landwirtschaftsministerium bestätigt Afrikanische Schweinepest in PH

 



MANILA / PHILIPPINEN — Das Landwirtschaftsministerium bestätigte am Montag die Afrikanische Schweinepest in den Philippinen.

 

Damit sind die Philippinen das neute Land in Asien, in dem es zur Zeit diese Tierkrankheit gibt.

Von den 20 eingesandten Proben nach England wurden 14 dort im Labor als positiv mit Afrikanischer Schweinepest erkannt.

Die infizierten Schweine stammen aus Rodriguez und Antipolo in der Provinz Rizal und Guiguinto in Bulacan.

Dort sind Quarantäne und Beobachtung in Kraft, um die 260 Milliarden Peso Schweinezucht des Landes zu schützen.

Das Landwirtschaftsministerium betont, dass man bisher keine Epedimie mit der Schweinzepest gehabt habe und auf die erhöhte Anzahl der Erkrankungen sofort reagiert habe.

In dem Gebiet wurden vorsorglich 7.416 Schweine getötet.

 



Quelle: Manila Times