Straßen und Brücken in Cagayan Valley unpassierbar

 



 

BAYOMBONG / NUEVA VIZCAYA / PHILIPPINEN -- Hauptstraßen und Brücken im Cagayan Valley (Region II) sind zum großen Teil unpassierbar, nachdem Flüsse über die Ufer getreten sind nach langanhaltenden Niederschlägen durch Tropensturm JENNY.

 

Die Straßenbaubehörde DPWH in Region II meldet, dass Teile der NRJ-Villa Sur-San Perdo-Babuaan-Ysmael-Dismungal Road in Barangay San Pedro in der Gemeinde Maddela wegen der Überflutung des Ngilinan Flusses in der Provinz Quirino nicht passierbar ist.

Verkehrsteilnehmern wird geraten alternative Routen zu benutzen.

In der Provinz Isabela wurden mindestens drei Brücken überschwemmt am Cagayan Fluss und sind unpassierbar. Es handelt sich dabei um eine Überflutungsbrücke in Barangay Baculud in Ilagan City und Brücken in den Gemeinden Santo Tomas und Santa Maria.

Ebenfalls drei Brücken in der Cagayan Provinz sind unpassierbar in zwei Gemeinden; die Abusag und Bagunot Brücken in der Gemeinde Baggao und die Tawi Brücke in Penablanca.

 



 

Quelle: Manila Times