Teenager mit 700.000 Shabu in CDO festgenommen

 



 

CAGAYAN DE ORO CITY / PHILIPPINEN — Ein mutmasslicher Drogenkurier ist mit Shabu im Wert von 700.000 Pesos am Donnerstag durch die Drogenpolizei in Barangay Kauswagan, Cagayan de Oro festgenommen worden.

 

Der 18-jährige aus Balo-i, Lanao del Sur, der sich gegen seine Festnahme nicht wehrte, sagte aus, er habe das Shabu von einem gewissen „Alomoden“ erhalten, um es einem Käufer in eine Carenderia in Kauswagan zu bringen.

Er erklärte weiter, es sei das vierte Mal, dass er illegale Drogen ausliefer an einen Käufer in Cagayan de Oro. Die erste Lieferung seien 200 Gramm Shabu im Wert von 1,4 Millionen Pesos gewesen.

Bei dem jungen Mann fand die Polizei 100 Gramm Shabu.

Er erklärte, die Drogen kämen aus Maguing, Lanao del Sur, einer der Hauptquellen von Shabu in Mindanao.

Nach Polizeiaussagen, war der Teenager nicht das Hauptziel der Polizeaktion. Die Polize hatte mit dem Auftrachen des eigentlichen Drogenhändlers gerechnet.

Der Teenager erklärte, er sei mit einem roten Fahrzeug zu der Carenderia am Highway in Kauswagan gebracht worden, um das Shabu abzuliefern. Er sei kein Drogennutzer, er habe gewusst, dasss er illegale Drogen transportiert und er hätte dafür 500 Peso erhalten. Er habe keine andere Einkommensquelle als diese, sagte er der Polizei.

 



 

Quelle: Manila Times