Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN   Click to listen highlighted text! Willkommen bei PHILIPPINEN MAGAZIN

Stammesleute verraten Verstecke der NPA

 

CABANGLASAN / BUKIDNON / PHILIPPINEN — Der Kampf der Regierung konnte einen Erfolg erzielen, dass sich einige Stammesleute dem Militär anvertrauten und Verstecke der kommunistischen Terroristen in Cabanglasan, Bukidnon preisgaben. (LINK: Bei einer unserer Mindanao-Touren kamen wir auch nach Cabanglasan.)

Stammesangehörige der Ata Manabo hatten sich bei der Army’s 60th Infantry Battalion (60IB) über die Terroristen in Sitio Tapayanon beschwert. Dies führte dazu, dass das Militär den Angaben nachging und die Verstecke an der Grenze zwischen Bukidnon, Agusa del Sur und Davao del Norte in schwer zugänglichem Gelände fanden.

Das Dorf ist geografisch abgeschnitten und hat keinerlei Zugang zur Gesellschaft und eignete sich deshalb sehr gut für die Terroristen.

Nach Angaben von Stammesanführern verstecken sich hier immer wieder unterschiedliche Gruppen der NPA bereits seit Jahren, nur habe man die ganze Zeit Angst für deren Rache gehabt.

Die Stammesangehörigen beschwerten sich, dass sie von den Terroristen gezwungen wurden für sie zu arbeiten, in dem sie den Platz bewachen mussten und die Frauen wurden gezwungen Gemüse anzupflanzen. Die jungen Männer seien gezwungen worden die Rucksäcke der Terroristen von einem Platz zum anderen zu tragen.

 



Quelle: Daily Tribune

Click to listen highlighted text!