6 Tote bei schwerem Unfall in Zamboanguita

 

ZAMBOANGUITA / NEGROS ORIENTAL / PHILIPPINEN -- Sechs Personen wurden getötet und neun weitere verletzt, bei einem Zusammenstoß zwischen einem Van und einem Lastkraftwagen in Barangay Mayabon, Zamboanguita am Freitagmorgen.

 

Die meisten der Toten und Verletzten sind Schüler der Basay National High Schoool, die auf dem Nachhauseweg waren von einer Veranstaltung in Cebu City des DepEd.

Eine getötet Frau ist bisher noch nicht identifiziert.

Nach einer Untersuchung wurde bekannt, dass der Van mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Straße unterwegs war, die von Regen rutschig war, als dieser ins Schleudern geriet.

Nachdem der Lkwfahrer erkannt hatte, das der Fahrer des Vans die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, versuchte dieser anzuhalten, da der Van bereits auf seiner Fahrspur ihm entgegengeschleudert kam. Der Van traf auf den Lkw und dessen rechte Seite wurde schwer beschädigt.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der Grund für das Schleudern die abgefahren Reifen des Vans waren.

Der Fahrer sagte dazu, er habe das bereits vor der Abfahrt moniert, sei aber aufgefordert worden mit dem Fahrzeug zu fahren. Er sei mit 70 km/h auf der Straße unterwegs gewesen, als er den entgegenkommenden Lastkraftwagen sah. Er habe dann das Gas weggenommen und das sei der Moment gewesen, als das Fahrzeug ins Schleudern geriet.

 



 

GMA News